Flächenstahl

Es gibt Flachstahl und Rundstahl, gebräuchlicher ist der Rundstahl in Modellen. Ausnahme sind natürlich die CFK Flächenverbinder, aber hier geht es um Stahl. Da gibt es die unterschiedlichsten Meinungen zu den unzählige Stahlarten.

Die große Frage

Hochfeste Stähle sind, wie der Name schon sagt, hochfest und verbiegen sich nicht, bis er bricht.

Elastische Stähle sind flexibler, können sich aber verbiegen.

Stahlsorten

Da gibt es Massenstähle für Maschinen- und Stahlbau, Unlegierte Qualitätsstähle, Unlegierte Edelstähle, Mikrolegierte Stähle, Niedriglegierte Stähle, Hochlegierte Stähle, Schnellarbeitsstähle, Einsatzstähle und Vergütungsstähle, Stahlguss usw.

Jetzt ist die Frage, was benötige ich wirklich?

Der Flieger soll ja in der Luft nicht die Ohren anlegen. Ich persönlich bevorzuge die harten Stähle und verwende als Flächenverbinder Präzisionswellen vom Typ CF53, 1.1213 sogenannter Vergütungsstahl. Bis jetzt haben alle Flächenverbinder in meinen Segelflugzeugen (bis 6kg) gehalten und keiner ist gebrochen oder hat sich verbogen.

Eine Bezugsquelle gibt es z.B. hier.

Technische Spezifikation

Durchmessertoleranz I ISO-Toleranzfeld h6/h7 (analog DIN 59360)
Fixlängen Längentoleranz +/- 1 mm
Geradheit < Abm. 10 mm = 0,3 mm/m (Schlag max.0,60mm/m)
>= Abm. 10-20 mm = 0,2 mm/m (Schlag max.0,40mm/m)
>= Abm. 20-100 mm = 0,1 mm/m (Schlag max.0,20mm/m)
Rundheit ½ DIN-Toleranz
Oberflächenrauhigkeit Ra max. 0,35 µm
Oberflächenhärte 60 – 64 HRC
Einhärtetiefe Ø 5-10 = 0,4 – 1,0 mm Ø 12-18 = 0,6 – 1,5 mm
Ø 20-30 = 0,9 – 2,0 mm Ø 32-50 = 1,5 – 2,6 mm
Ø 60-80 = 2,2 – 3,2 mm Ø > 80 = 3,0 – 4,5 mm

Sonderausführung Maßhartverchromt
Dicke der Chromschicht 10 +/- 5 µm
Härte der Chromschicht m 800 HV

Menü