Wie ja bekannt ist, sind ja LiPo Akkus nicht ganz ungefährlich. Man braucht nicht gleich in Panik ausbrechen, aber sage niemals nie. Wenn man LiPo Akkus im Rahmen ihrer Spezifikation betreibt ist man eigentlich auf der sicheren Seite. Aber ab und zu, wenn auch selten, fängt ein LiPo Akku Feuer. Dann ist es aus mit lustig. Auch ein kleiner Akku kann ein ganzes Haus niederbrennen wenn es blöd läuft.

Lagere Deine Akkus immer in einem feuerfesten Behälter. Manche bevorzugen Tontöpfe oder Munitionskisten, was auch immer, Hauptsache feuerfest. In der Umgebung sollte natürlich auch kein brennbares Material gelagert werden. Jetzt bleibt noch der sehr giftige Rauch welcher bei einem Lithium Brand freigesetzt wird.

Also betreiben wir lieber etwas übertriebene Sicherheit, dann schläft es sich besser.

Brandgefährliche Akkus
Gut zu wissen

Die Box

Als Aufbewahrungskasten habe ich mir einen Schaltschrank aus Edelstahl gekauft (günstig in ebay erstanden) mit den Maßen 38x38x22cm. Wichtig ist das dieser keine Löcher (Kabeldurchführungen) hat. Meiner hat sogar eine Tür Dichtung aus Metall (HF-Dichtung). Auch auf eine stabile Türverriegelung ist zu achten.

Feuerfest

Das sich die hohen Temperaturen nicht auf das Metallgehäuse übertragen wurde die Box innen mit 10-20 mm dicken fermacell Firepanel A1 faserverstärkte gipsgebundene Trockenbauplatten ausgekleidet (Gehäuseboden 10mm und Decke 20mm). Diese wurden mit hitzebeständigem Kamin & Ofensilikon festgeklebt. Die fermacell Firepanele wurden noch mit Farbe gestrichen da diese einen hohen Abrieb haben und sonst stauben.

Bei einem LiPo Brand entsteht eine große Hitze (Metallbrand) und sehr viel giftiger Rauch. Der Rauch muß kontrolliert abgeleitet werden.

LiPo Löschmittel

Extover® Feuerlöschmittel – Metall- und Lithium-Batteriebrände löschen mit Glas

Herstellerangaben:
Extover® ist ein neues, umweltschonendes Feuerlöschmittel aus Blähglas, das für Löschzwecke und den vorbeugenden Brandschutz eingesetzt werden kann. Die kleinen, leichten Kugeln bestehen aus geschäumtem Recyclingglas und sind völlig ungefährlich. Das Granulat ist 100% mineralisch und daher nicht brennbar (Baustoffklasse A1, DIN 4102). Es verursacht keine Löschwasserschäden, ist wiederverwendbar und wurde von der Materialprüfanstalt Dresden (MPA) geprüft. Selbst problematische Brandlasten wie Metallbrände, Lithium-Batteriebrände oder brennbare Flüssigkeiten lassen sich mit Extover® beherrschen und löschen.

4kg dieses Löschmittel habe ich über die Akkus platziert. Den Kunststoffbehälter habe ich auf einer Seite aufgeschnitten und mit einer Klebefolie wieder zugeklebt. Brennt es, schmilzt die Folie sofort durch und das Granulat fällt auf die Akkus und löscht den Brand

Giftiger Rauch

Wenn ein Brand ausbricht entsteht sehr viel giftiger Rauch welcher mit hohem Druck aus dem Akku entweicht. Dieser muss aus der Box gezielt ausgeleitet werden denn sonst besteht die Gefahr dass die Box explodiert. Es gibt LiPo Boxen welche einen Filter haben. Über die Wirkung dieser Filter reden wir lieber nicht. In die Box wird noch eine Rohrverschraubung aus Metall eingebaut und an ein Entlüftungssystem angeschlossen welches ins freie führt. Nur so kann man sicher sein das die giftigen Dämpfe den Raum nicht kontaminieren.

Niemals den Rauch einatmen, zwei Atemzüge können schon tödlich sein!

Sicherheitshinweise für Lithium Polymer Akkus

Auch beim Akku Kauf sollte man nicht die billigste China Ware kaufen. Bei Akkus gibt es einen großen Qualitätsunterschied den man im Betrieb oder bei der Lebensdauer bemerkt. Lieber ein paar Euros mehr ausgeben und eine gute und sichere Qualität einkaufen. Ich kann die Akkus von SLS (StefansLipoShop GmbH) sehr empfehlen.

Informationen und Sicherheitshinweise von SLS

Menü